Politik Sewamund

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Markt von Sewamund mit Magistrat (links)

Politik und Verwaltung in Sewamund sind nicht per se getrennt. Wenn ein Mitglied einer Familie ein Amt innehat, geht die Familie davon aus, dass der Amtsinhaber seine Befugnisse nicht nur, aber auch und vor allem im Sinne der Familie einsetzt. Andererseits sind den Amtsinhabern Pflichten vorgeschrieben. So hat beispielsweise der Kämmerer die Pflicht, den Inhalt des Stadtsäckels nicht nur auszugeben, sondern auch wieder zu mehren. Wenn also festgestellt wird, dass der Wohlstand der Familie des Kämmerers wächst, das Stadtsäckel aber beängstigende Leere aufweist, hat der Kämmerer womöglich alsbald kein Amt mehr. Ein kluger Amtsinhaber ist deshalb gut beraten, immer eine wohl austarierte Balance zu wahren.
Im Laufe der Sewamunder Investitur und der Zeit danach entstand in Sewamund folgendes politische System:

Der Lilienrat – die Signoria der Stadt Sewamund

Regierungsform
Aristokratie des Patriziats
Herrschaftsform
Selbstergänzendes Einkammerparlament der maßgeblichen Geschlechter
Herrschaftsbereich
Stadt und Land Sewamund

Liste und Besetzung der Ämter

Nur Angehörige der ratsfähigen Geschlechter dürfen dem Lilienrat angehören und ein Mitglied dorthin entsenden. Ratsfähig ist ein Geschlecht, wenn es die jährliche Ratsgebühr zahlen kann und über Einfluss, Macht oder andere Druckmittel verfügt. Ist dies nicht mehr der Fall, scheidet es aus dem Rat aus. Das entsandte Ratsmitglied muss nicht der Familie angehören, die es entsendet, sollte aber niederadlig, also Signore oder Signora sein. Jedes Ratsmitglied darf sich mit „Rat“ betiteln. Nicht alle Lilienräte bekleiden ein besonderes Amt, manche sind nur Ratsmitglieder. Amtsinhaber verfügen über ein bestimmtes Budget, das nicht näher festgelegt wird. Mit diesem Budget müssen sie ihr Amt ausüben, Verwalter und Personal bezahlen usw. Der Lilienrat in seiner Gesamtheit nimmt auch das Amt eines Stadtmeisters wahr. Die Ämterverteilung und -zahl wird durch Bedarf und interne Verhandlung geregelt.

Wie funktioniert der Rat?

Der Rat wird regelmäßig im Magistratsgebäude einberufen. Der Baron hat den nominellen Vorsitz, der Senator den tatsächlichen, wobei er Anträge empfängt, Sprecher aufruft und gegebenenfalls auch zur Ruhe bringt. Bei einer Sitzung des Lilienrats kann es Abstimmungen wie auch freie Gesprächsrunden geben, sofern sich dabei der Rat nicht zu laut zerstreitet. Beschlüsse setzt der Rat mit Mitteln aus der Ratskasse, mit dem verfügbaren Personal und mit Material durch. Einige Privilegien des Barons, namentlich die Nobilitierung, die Freigerichtsbarkeit (auf Landesebene), das Standartenrecht, das Leumunds-, das Steuer- und das Befestigungsprivileg, hat dieser auf den Lilienrat übertragen (wiewohl er sie ihm theoretisch jederzeit entziehen kann). Ebenso hat der Lilienrat vom Herzog das Befestigungsrecht und das Münzrecht (bis Silbertaler inklusive) übertragen bekommen.

Wer ist wer?

Amt Inhaber Familie
Seneschall Darion Amarinto Datei:Haus Amarinto klein.png Haus Amarinto
Ratsmitglied Sturmfriede ter Beer (scheidet bald aus dem Amt) Datei:Familie ter Beer klein.png Familie ter Beer
Ratsmitglied Dimiona della Carenio Datei:Familie della Carenio klein.png Familie della Carenio
Deichvogt Alfredo Continio Datei:Familie-Continio-klein.png Familie Continio
Ratsmitglied Leonardo Cortesinio Datei:Familie Cortesinio klein.png Familie Cortesinio
Commodore Karianna Degano (scheidet bald aus dem Amt) Datei:Familie Degano klein.png Familie Degano
Hafenmeister Aurelio Trahelius van Kacheleen (scheidet womöglich bald aus) Datei:Familie van Kacheleen klein.png Familie van Kacheleen
Landvögtin Lania Luntfeld Datei:Familie Luntfeld klein.png Familie Luntfeld
Senator Calvino ya Mornicala Datei:Haus ya Mornicala klein.png Haus ya Mornicala
Herold Jacop Rahjamor Novacasa Datei:Haus Novacasa klein.png Haus Novacasa
Justiziar Amaldo di Piastinza Datei:Haus di Piastinza klein.png Haus di Piastinza
Baron Irion von Streitebeck Datei:Haus Streitebeck klein.png Haus Streitebeck
Kämmerin Tsaida Tribêc Datei:Haus Tribec klein.png Haus Tribêc
Ratsmitglied Voltan Vesselbek Datei:Familie Vesselbek klein.png Familie Vesselbek
Ratsmitglied Rahjane Vistelli Datei:Haus Vistelli klein.png Haus Vistelli
Erbhofmeister Krankheitsvertretung ??? für Alwene von Wiesen-Osthzweyg Datei:Haus Wiesen-Osthzweyg klein.png Haus Wiesen-Osthzweyg
Ratsmitglied Rimon Sâlingor (scheidet bald aus dem Amt) Haus Sâlingor

Auflistung nach Titel

Baron

Schloss Corello
Sitz: Schloss Corello
Der Baron, dessen Titel traditionell erblich ist, sitzt dem Lilienrat vor, den er nach außen hin im Kronkonvent im Haus der Edlen repräsentiert. Im Kronkonvent kann der Baron durch den Erbhofmeister vertreten werden. Kommt es bei Abstimmungen im Rat zu Stimmgleichheit, ist er ausschlaggebend. Neue Gesetze werden vom Baron unterzeichnet, dabei kann er vom Senator oder vom Erbhofmeister vertreten werden. Sollten Adlige zu Gast nach Sewamund kommen, ist der Baron ihr Gastgeber.

Senator

Sitz: Magistratsgebäude
Der Senator kümmert sich um die Koordination des Lilienrats. Er kann den Baron bei der Unterzeichnung von Gesetzen vertreten, wenn dieser damit einverstanden ist. Die Beaufsichtigung des Handels mit den Nordmarken nimmt er anstelle des Barons wahr. Der Senator wird von zwölf Mitgliedern aus Volk, Geweihtenschaft und Nobilitat Sewamunds beraten.

Seneschall

Feldzeichen der Sewakgarde
Sitz: Burg Sewakstein
Der Seneschall befehligt die Sewakgarde, die auf Burg Sewakstein stationiert ist, und führt im Krieg die Sewamunder Truppen ins Feld. Ihm obliegt die Aufgabe, die Grenzen des Sewamunder Interessengebietes zu verteidigen. Da Burg Sewakstein auch das Gefängnis von Sewamund beherbergt, hat der Seneschall dafür zu sorgen, dass keine Gefangenen entfliehen.

Commodore

Sitz: Admiralität
Der Commodore befehligt die Seekrieger der Hafenfestung und die Sewamunder Kriegsschiffe und führt sie im Kriege an. Er hat die Aufgabe, die Grenzen des Sewamunder Interessengebietes zur See hin zu verteidigen.

Kämmerer

Sitz: Börse
Der Kämmerer beaufsichtigt die Börse und die Kasse Sewamunds, in die Steuern, Geldstrafen, Kurtaxen und Zölle des Umlandes und der Stadt einfließen und aus der die Ausgaben Sewamunds getätigt werden. Zur Einnahme und Bewachung der Gelder befehligt er die Marktbüttel.

Herold

Sitz: Seebad
Der Herold hat dafür Sorge zu tragen, dass in Sewamund regelmäßig Feste und Paraden stattfinden. Er beaufsichtigt die örtlichen Schrifterzeugnisse, auch, was deren Zensur angeht. Die Organisation des Strandbads, der Harena Nobilis, und der Spielhäuser obliegt ihm.

Justiziar

Sitz: Schloss Corello
Der Justiziar ist für Recht und Gesetz zuständig. Er wird im Rat bei Gesetzesvorschlägen oder -fragen angehört, beaufsichtigt die Grenze des Stadtgebiets (das ist das Gebiet, auf dem die Stadt liegt), setzt beide Stadtrichter ein und darf die Stadtwache befehligen, deren Aufgabe es ist, in der Stadt für die Einhaltung der Gesetze zu sorgen und die Stadtgrenze (sprich die Tore) zu bewachen. Er arrangiert sich mit dem Baron als Freigerichtsherrn.

Erbhofmeister

Sitz: Schloss Corello
Dem Erbhofmeister obliegt seit ehedem die Verwaltung des Schlosses Corello und des Strandschlösschens. Er kann an Stelle des Barons an Sitzungen des Kronkonvents teilnehmen und an Stelle des Barons Gesetze unterzeichnen, wenn dieser damit einverstanden ist.

Landvogt

Sitz: Zollamt
Der Landvogt hat zur Aufgabe, den innerhorasischen Handel, der Sewamund über Land, also nicht via Schiff, verlässt, zu beaufsichtigen. Er befehligt die Marktbüttel, um am Stadttor den Zoll und in der Stadt die Gewerbesteuer einzutreiben.

Hafenmeister

Sitz: Hafenkommandantur
Der Hafenmeister koordiniert den Handel zur See mit Ausnahme des Nordmeer-Handels, der ein Privileg der Nordmeer-Compagnie ist. Er hat dafür Sorge zu tragen, dass der Hafenzoll eingenommen wird und die Kontore im Hafen die Gewerbesteuer entrichten. Dabei kann er auf die Seekrieger der Festung zurückgreifen.

Deichvogt

Sitz: Hauptschleuse im Osten Sewamunds
Der Deichvogt soll die Deiche der Sewamunder Lande in gutem Zustand halten, damit Fluten keine Toten fordern und nicht das Land verderben.

Ratsmitglied

Sitz: Magistrat
Ein Ratsmitglied hat nicht nur einen Sitz im Lilienrat inne, es kann auch Gesetzesvorschläge einbringen, an Abstimmungen teilnehmen und vom Lilienrat Aufträge erhalten.

Schaubild

Datei:Sewamund politisches System.png

Siehe auch

Persönliche Werkzeuge