Weinhandlung Yaquiria Shenilo

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche


Die Farben der Weinhandlung

Die Weinhandlung Yaquiria Shenilo (auch kurz: WYS) ist der Zusammenschluss fast aller Winzer und Weinhändler aus den Signorien Shenilo, Solstono, Côntris und Siltaleni sowie Wanka. Sie steht unter der Leitung des Oberhauptes der Familie Brahl, welche auch die meisten Anteile an der WYS hält. Aktueller Direktor ist somit Daryl Brahl. Gegründet wurde die WYS im Jahre 996 BF von dessen Vater Ardon Brahl, ein bekannter Weinkenner und -händler, der mittlerweile jedoch auf Güldenlandexpedition verschollen ist. Ziel des Zusammenschlusses ist nicht nur die Vermarktung in der Region, sondern auch die örtlichen Weine überregionale Bekanntheit erlangen zu lassen. Die Familie Brahl ist für ihre Veredlung der hauseigenen Tropfen berühmt.

Nachdem der Direktor der WYS Daryl Brahl im Jahre 1021 BF auf mysteriöse Weise verschwand, brach ein Konkurrenzkampf um die Führung der Weinhandlung aus und verhinderte gezieltere Vorhaben. An der Führungsspitze standen seitdem die Familien Thergourian und ya Côntris. Seit der Rückkehr des Direktors und der damit einhergehenden Zerstreuung aller Gerüchte über seinen Tod (einige sprachen gar von Mord infolge der 'harten Hand' Daryls in der Führung der WYS) strebt dieser aber besonders eine überregionale Vertretung und -marktung an und will auch in anderen Städten Weinhandlungen und Kontore eröffnen. Auch sucht die Familie Brahl gezielt nach Weingütern anderer Regionen, um die Produktpalette und Varietät zu erweitern.

Brachte Eintracht unter Weinhändler und Winzer: die Weinhandlung Yaquiria Shenilo

Die WYS verfügt über großen Einfluss in Shenilo und bei den örtlichen Weinbauern. Die wichtigsten Familien des Bundes sind die Brahl, ya Côntris, Thergourian, Adratiello und Landois. Seit Jahren scheiterten wegen Unstimmigkeiten alle Aufnahmeversuche der di Asuriol. Außerhalb der Region ist die WYS von geringerer Bekanntheit, unterhält jedoch gute Kontakte zu unabhängigen Weinhändlern und Handelsgesellschaften außerhalb Shenilos, über welche größere Absatzmärkte erreicht werden. Zudem pflegt die WYS gute Beziehungen zum Hof in Horasia. Seit einiger Zeit besteht ein Handelsvertrag mit der Albernischen Handelscompagnie (AHC) (mit Hauptkontor in Havena) durch die mit Hilfe der eigenen Tochter, der Pertakis'schen Südmeer-Handelscompagnie (PSH), ganz Albernia in den Genuss liebfeldischer Weine kommt. Zusammen werden auch albernische Waren nach Shenilo importiert. Seit dem Jahre 1033 BF transportiert auch das Handelshaus van Kacheleen für WYS und AHC edle Weine auf ihren Nordlandfahrten nach Albernia oder darüber hinaus. Pertakis wird dabei nicht eingeschlossen, sondern der Handel direkt von Côntris aus abgewickelt - sehr zum Ärger der PSH.

Es werden in den folgenden Orten außerhalb Shenilos Kontore oder Faktoreien unterhalten: Pertakis, Kuslik im Zuge einer Vereinbarung mit der AHC, Vinsalt, geplant auch in Ragath in Almada, sowie als Umschlagplatz in Côntris nahe Shenilo. Die Familie Brahl hat in Côntris im Jahre 1030 BF mit dem Bau eines großen Kontors, dem Darylshof, begonnen, über welchen die WYS in Zukunft vermutlich einen großen Teil ihrer Ex- und Importe abwickeln wird, um pertakische Zölle zu umgehen. Die WYS selbst besitzt dazu kleinere Flusssegler und die alte Kogge "Signore Cordovan" und nutzt zudem die Karavelle "Shenilos Stolz" der Familie Brahl zum Handel mit Albernia. Einer Idee Carisia Brahls folgend wurden neuerdings einige Handelsverträge mit bekannten Käsereien geschlossen und nun werden würzige Käsesorten zu passenden Weinen gereicht und auch verkauft. Die Familie Brahl hat diesen Zweig in letzter Zeit stärker ausgebaut, sodass allerlei Genussmittel direkt über die Kontore und Weinhäuser der WYS angeboten werden. Dafür werden über die Schiffe der Familie Kanbassa aus Efferdas auch Luxusgüter aus den fernen Häfen Südaventuriens importiert.

Der Hauptkontor der Weinhandlung Yaquiria Shenilo liegt natürlich in Shenilo, direkt neben dem Palazzo der Familie Brahl. Die einzelnen Kellereien liegen hingegen am Stadtrand.

Quellen

Siehe auch

Persönliche Werkzeuge