Gonfaloniere Urbasis

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Politik Urbasis   Signoria   Consiglio   Gonfaloniere   Collegio   Uffizien   Militär   Urbasi im Kronkonvent   Calendarium    
"Rangkrone" der Fürstlichen Gemeinde und des Gonfaloniere als Repräsentanten.

Der Gonfaloniere ist der nominell höchste Amtsträger und Stadtoberhaupt Urbasis. Erstmals zum Ende des Unabhängigkeitskriegs gewählt, stand er wiederholt in Rivalität zu Herrschaftsansprüchen des Adels (vor allem des Hauses d'Auspizzi) und musste mehrfach zurücktreten. Seit 1030 BF steht er als Repräsentant der Stadtherrschaft der Fürstlichen Gemeinde des Heiligen Agreppo vor. Seine Anrede lautet "Euer durchlauchtigste Exzellenz".

Gewählt wird der Gonfaloniere gemeinsam mit den anderen Priori bei der regelmäßig alle zwei Jahre am letzten Praiostag des Praiosmonds stattfindenden Wahl zum Consiglio della Priori. Die Würde des Stadtoberhaupts fällt dabei automatisch dem stimmenstärksten Priore zu, der sich zudem als Erster sein Ressort unter den Priore-Ämtern auswählen darf. In seiner Funktion als Gonfaloniere ("Bannerträger") vertritt er die Fürstliche Gemeinde gegenüber Auswärtigen, nimmt formell den Platz der Stadtherrschaft im Haus der Edlen des Kronkonvents ein (üblicherweise durch Delegierte vertreten), führt offizielle Zeremonien durch und gilt als Gastgeber der Zusammenkünfte von Signoria und Consiglio Urbasis. Überwacht wird seine Politik wie die aller anderen Amtsträger Urbasis durch das Collegio.

Nachdem der Gonfaloniere Urbasis in früherer Zeit jeweils auf Lebenszeit gewählt wurde, ist die heute gültige Befristung der Amtszeit infolge der despotischen Herrschaft Travianos von Urbet eingeführt worden. Eine Wiederwahl ist jedoch möglich. Seit 1034 BF untersteht ihm ein eigenes Ufficio, zusätzlich zu dem ihm als Priore unterstellten.

Liste der Gonfalonieri von Urbasi

1041 BF erneut ins Amt gewählt: Duridanya Zorgazo

Alle Amtszeiten datieren nach Bosparans Fall.

751-752: Azzo Silbertaler
810-814: Heliara di Basilio
814-823: Curano Silbertaler
933-953: Prajane Silbertaler
953-958: Savinya Zorgazo
958-971: Ferrante Deraccini
1029: Traviano von Urbet-Marvinko
1030-1033: Miguel Flaviora*
1033-1037: Romualdo di Salsavûr (mit Wiederwahl)
1037-1039: Duridanya Zorgazo
1039-1041: Carolan ya Malachis (geb. Flaviora)
Seit 1041: Duridanya Zorgazo (erneut)

*Die Amtszeit des Gonfaloniere wie die des gesamten Consiglios wurde 1032 BF einmalig um ein Jahr bis 1033 verlängert.

Siehe auch

Persönliche Werkzeuge