Derographie

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Derographie

Die Derographie (nach der Welt 'Dere' so genannt) des Horasreichs ist vom milden Meeresklima und dem nahezu beständig aus dem Westen wehenden Beleman geprägt.

Übersicht


Regionen
SeptimanaYaquirbruchYaquirienGerondrataAurelatCovernaWilder SüdenZyklopeninseln

Meere und Seen
Meer der Sieben WindeZyklopenseeLoch HarodrôlDrunab-SeeGerons-SeeEinsamer SeeAlle Gewässer

Flüsse und Kanäle
YaquirSikramPhecadiOnjetChababHarotrudAlle FlüsseKönig-Therengar-KanalKaiserkanal

Berge und Gebirge
GoldfelsenHohe EternenPhecanowaldWindhagKhômblickFeuerschweifAmran NemorasAlle Berge

Metropolen und Städte
VinsaltKuslikGrangorBelhankaArivorNeethaMethumisSilasBethanaDrôlRethisAlle Städte

Kron- und Landstraßen
YaquirstraßeSeneb-Horas-StraßeSilem-Horas-StraßeKönig-Khadan-StraßeWeg und Steg

Sonstiges
HylailosPailosPhrygaiosAlle InselnArinkelwaldRanafandelwaldAlle WälderFlora und Fauna

Liebliches Feld, Wilder Süden, Zyklopeninseln – das Horasreich


Die Derographie des Horasreichs wird von der Lage zwischen dem Meer der Sieben Winde im Westen und den Gebirgsketten der Goldfelsen und Hohen Eternen im Osten geprägt. Es misst etwa 500 Meilen von Schradok im Norden nach Morbal im Süden und ebensoviel von Akidos und Kethenis im Westen bis zur Banchabquelle im Osten – wenn man den formellen Anspruch auf die Grafschaft Tolfana und die Kolonien und Anspruchsgebiete in Übersee außer Acht lässt.

Als Liebliches Feld werden dabei verschiedene Gebiete, bisweilen synonym zum Horasreich, bezeichnet. Die gängigste derographische Definition grenzt es entlang der Tovalla vom Wilden Süden ab, mit den Zyklopeninseln als drittem Teil des Kernreichs. Die Bezeichnung ist dabei charakteristisch: Es herrscht ein mildes, vom Westwind Beleman dominiertes Klima vor. Die Fruchtbarkeit des Landes rührt auch von den vielen Flüssen wie dem Yaquir und Sikram her. Sie hat eine dichte Besiedlung begünstigt, die sich in zahllosen, von einer Vielzahl an Verkehrswegen verbundenen Städten und Dörfern ausdrückt. Im Wilden Süden herrscht ein deutlich trockeneres, im äußersten Süden hingegen feucht-schwüles Klima vor, das Land ist nur entlang der Küste dichter besiedelt. Auch die felsigen Zyklopeninseln weisen ein eher trockenes, obgleich stark vom Meer beeinflusstes Klima und wenige größere Ortschaften auf.

Das Briefspiel findet vor allem in der ersten der genannten drei Großregionen statt, in der 4 von 5 Horasiern ihre Heimat haben. Die Spielerstädte verteilen sich dabei über die kleineren Regionen Septimana (Sewamund), Yaquirbruch (Unterfels), Yaquirien (Shenilo), Aurelat (Urbasi) und Coverna (Efferdas), die selbst weitere derographische Eigenarten haben – und so einen jeweils einzigartigen Hintergrund bieten.

Liebliches Feld – das Wiki zum Horasreich
Geschichte | Derographie | Politik | Religion | Magie | Kultur | Wirtschaft | Familien | Personen | Mysteria
  Efferdas  |  Bild:Stadt Sewamund klein.png  Sewamund  |  Bild:Sheniloneu3k klein.png  Shenilo  |    Unterfels  |    Urbasi
Briefspiel | Spielerfamilien | Bosparanisches Blatt | Horasalmanach | Publikationen
Persönliche Werkzeuge