Randulfio Aurandis

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Randulfio Aurandis

Familie: Haus Aurandis
Position: Hausoberhaupt, Herr von Aurandis und Elmantessa, bis 1035 BF stellvertretender Vorsitzender der Loge vom goldenen Strome beider Yaquirien, Gransignore von Shenilo 1038 bis 1039 BF
Gewöhnlicher Aufenthalt: Castello Aurandis, Shenilo
Geburts-/Todesjahr: *999 BF/1039 BF
Körpergröße: 1,85 Schritt
Haarfarbe/Augenfarbe: braun/schwarz
Eltern: Gerlon Aurandis, Bellana Tandoro
Travienstand: Guiliana di Matienna-Aurandis (*1004 BF)
Nachkommen: Rahjandico Benedict Aurandis (*1022 BF), Madalena Aurandis (*1025 BF), Ingrimor Aurandis (*1026 BF)
Verwandte und Schwager: siehe Details des Hauses Aurandis
Ruf: unter Rondrianern geschätzt, wegen seiner mangelnden politischen Urteilskraft manchmal belächelt
Besonderheiten: meisterlicher Fechter


Randulfio Aurandis ist der 9. Herr von Elmantessa. Er erhielt seine erste Ausbildung auf dem Gut eines mit seinem Vater befreundeten Ritters und wurde dann mit zehn Jahren auf eine Kriegerakademie in Neetha geschickt. Sechs Jahre später erhielt er seinen Kriegerbrief und die Möglichkeit, seine Fähigkeiten in der Garnison von Kabash unter Beweis zu stellen. Er erlernte die Sprache der Novadis, die immer wieder zum Handel oder zum Raub über den Pass kamen. Es stellte sich heraus, dass er ein Naturtalent mit dem Schwert war.

Ende 1018 BF wurde er jedoch von seinem erkrankten Vater Gerlon nach Hause gerufen. Das Oberhaupt der Aurandis lag im Sterben. So wurde kurz darauf aus dem jungen Krieger ein Signor.

Die ewigen Intrigen zwischen den Landadligen seiner Herrschaft gefielen ihm überhaupt nicht und so flüchtete er bereits Ende 1019 BF in den Zug der Edlen ins Tobrische, wo er endlich wieder rondrianischen Tugenden folgen konnte. Dort führte er das Banner des Heiligen Leomar an.

Anfang 1020 BF wurde eine Verlobung mit Giuliana de Matienna von Arinken-Taberasco, Schwester der Signors von Arinken arrangiert, der er aber nicht persönlich beiwohnte. Die Heirat erfolgte schließlich noch im Mittelreich auf der darpatischen Burg Lauben.

Bei Romin Galahans Belagerung Kusliks 1023 BF stand Randulfio auf der falschen Seite, was ihn einiges an Prestige gekostet hat. Allerdings hat er Lernfähigkeit bewiesen, indem er im Krieg der Drachen nicht auf Seiten der Galahanisten sondern Timor Firdayons ins Geschehen eingriff, für den er sich bereits lange vor der Krankheit Amene-Horas ausgesprochen hatte.

Randulfio starb 1039 BF bei der Katastrophe von Arivor.

Quellen


Gransignores von Pertakis und Shenilo
Gransignores von Pertakis
Myero di Côntris (752-811 BF) | Kedior d'Orsofina (811-813 BF, 1. Amtszeit) | Pertakische Landherrenhändel (813-825 BF) | Kedior d'Orsofina (825-839 BF, 2. Amtszeit) | Geronya Vistelli von Montarena (839-854 BF) | Festo di Matienna (854) | Azirai d'Orsofina (854-866 BF) | Hesino Aurandis (866-880 BF) | Leondris Dorén (880-892 BF) | Reon Villibaldo Schwarzenstamm (892-912 BF) | Lutea d'Orsofina (912-918 BF) | Miano Halthera von Wanka (918-930 BF) | Weliceyo Ilsandro (930-937 BF) | Amalthea Gabellano (937-952 BF) | Carolus Cortani (952-964 BF) | Lugeria Chorey di Pertakir (964-979 BF) | Rubec d'Orsofina (979-999 BF) | Cordovan II. Dorén (999-1006 BF) | Mascanderim Ilsandro (1006-1018 BF) | Nestor Dorén (1019-1025 BF) | Alessandro ya Ilsandro (1026-1029 BF, seither nur noch für die Stadt selbst)
Gransignores von Shenilo
Benedict di Matienna von Arinken (1029-1030 BF) | Ludovigo von Calven-Imirandi (1031-1032 BF) | Endor Dorén (1032-1033 BF) | Leomar Gabellano (1034-1036 BF) | Orsino Carson (1036-1038 BF) | Randulfio Aurandis (1038-1040 BF)  | Rondrigo Schwarzenstamm (1040-1042 BF)
Persönliche Werkzeuge