Schlacht am Henkersgraben

Aus Liebliches-Feld.net
Zur Navigation springenZur Suche springen

Auge-schwarz.pngWABuch.png

Schlacht am Henkersgraben
Teil von: Horasischer Thronfolgekrieg
Stadt Methumis
Horasreich
Ort der Schlacht im Horasreich

Datum: 29. Tsa 1029 BF
Ort: Methumis in der Coverna
Ausgang: Sieg der Methumier
Konfliktparteien
Stadt Methumis.png Methumier Strozzacken
Befehlshaber
Amene di Yaladan, Romin Berlînghan Coramar ya Strozza

Die Schlacht am Henkersgraben war eine der kleineren Schlachten des horasischen Thronfolgekriegs, in der sich ein Heer des Herzogs von Methumis und die berüchtigten Strozzacken des Condottiere Coramar ya Strozza vor der Stadt Methumis gegenüber standen. Die Methumier errangen dabei den Sieg und zwangen den Condottiere zur Flucht.

Vorgeschichte

Am 12. Firun 1029 BF kapituliert Methumis - unter dem Eindruck des Massakers von Parsek - vor Alricio della Tegalliani und den von ihm angeworbenen Strozzacken unter Coramar, doch bereits am Tag darauf lässt Alricio seinen Alliierten aus der Stadt vertreiben. Coramar rächt sich am 21. Tsa mit der Ermordung des neuen Stadtherrn Alricio sowie seiner Tochter auf einem Jagdausflug und lässt beider Leichen vor den Mauern Methumis' abladen, bevor er erneut zur Belagerung ansetzt.

Am 22. Tsa ersuchen die verzweifelten Patrizier den bei der letzten Kapitulation auf sein Landschloss bei Arenkis gezogenen Herzog Eolan IV. Berlînghan um Hilfe, der daraufhin überraschend schnell ein schlagkräftiges Heer ausheben lässt.

Schlachtverlauf

Siehe Masken der Macht, Seite 28.

Folgen

Der Sieg der Methumier bewahrt sie vor weiteren Greueltaten der Strozzacken, die ihrerseits in die Goldfelsen fliehen müssen, bevor sie später im Norden des Reiches wieder auftauchen. Ihrem zurückkehrenden, siegreichen Herzog bereitet die Stadt am Tag nach der Schlacht einen triumphalen Empfang - seine Herrschaft in der Stadt ist hiernach gefestigter als je zuvor.

Liste der Beteiligten

Für die Methumier:

Für die Strozzacken:

Quellen