Horasreich

Aus Liebliches-Feld.net

Wechseln zu: Navigation, Suche
Das Horasreich
Altes Staatswappen (bis 1028 BF)
Karte des Horasreichs

Wappen: Ein goldener, rot bewehrter Adler auf Grün (für das Liebliche Feld), im Herzschild eine goldene Sonnenscheibe auf Blau (für das Alte Reich).
Herrschaft: Kaiser Khadan-Horas, bis zur Volljährigkeit 1040 BF durch Comto Protector Ralman von Firdayon-Bethana vertreten, einflussreicher Kronkonvent als Ständeversammlung des Reiches.
Einwohner: 940000 Menschen, davon im Yaquirbruch 90000, in der Septimana 120000, in den Kernlanden (Yaquirien und Gerondrata) 330000, im Aurelat 75000, in der Coverna 170000, im Wilden Süden 110000, auf den Zyklopeninseln 35000 und in den Kolonien 10000; dazu vielleicht 3000 Zwerge, 100 Elfen und (im äußersten Süden) 7000 Achaz
Metropolen: Vinsalt (etwa 50000 Einwohner), Kuslik (40000), Belhanka (15000), Grangor (15000), Arivor (12000), Neetha (9000), Methumis (7000), Silas (6000), Bethana (4000), Drôl (4000), Rethis (3000)
Religion: Kernland des Zwölfgötterglaubens, vor allem Hesinde, Rahja, Efferd und Rondra; auf dem Land auch Peraine und Tsa, bei Städtern Phex und Nandus. Der Erzheilige Horas genießt landesweite Verehrung als Schirmherr von Kaiserreich und Wohlstand.
Magie: vor allem Gildenmagier (drei weiße und vier graue Akademien, viele freie Lehrmeister), außerdem Scharlatane, Magiedilettanten und (Stadt-)Hexen

Das Horasreich ist das 1010 BF in der Tradition des alten Bosparanischen Reiches wiederbegründete Kaiserreich an der aventurischen Westküste. Es wird oft synonym zum eher derographischen denn politischen Begriff des Lieblichen Feldes verwendet.

Erste Kaiserin des Imperium Renascentum Horasi (Wiedererstandenes Horasreich, so der offizielle Name) war Amene-Horas, um deren Erbe der horasische Thronfolgekrieg entbrannte. In Vertretung des minderjährigen jungen Horas steht derzeit Comto Protector Ralman von Firdayon-Bethana an der Staatsspitze.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Hauptartikel: Geschichte

Die eigentliche Geschichte des Horasreichs beginnt mit der Horasproklamation 1010 BF, doch reichen die Ursprünge der Entwicklung hin zum Kaiserreich natürlich bis zum Unabhängigkeitskrieg des Lieblichen Feldes sowie - der Tradition des Bosparanischen Reiches folgend - bis zu Bosparans Fall und gar der Besiedlung Aventuriens durch die güldenländischen Einwanderer zurück.

Derographie

Hauptartikel: Derographie

An der Westküste des aventurischen Kontinents gelegen (die Kolonien außen vor gelassen), wird das Horasreich vom gewaltigen Meer der Sieben Winde sowohl geprägt, wie auch begrenzt. Der von der See kommende Beleman weht fruchtbarkeitsspendende Wolken vor sich her, die sich überwiegend an den Hängen der Goldfelsen im Osten abregnen. Weitere derographische Grenzen sind die Windhagberge und der Phecanowald im Norden sowie die Hohen Eternen und das Loch Harodrôl im Süden und Südosten.

Das Horasreich gliedert sich grob in folgende Regionen: Yaquirbruch, Septimana, Yaquirien und Gerondrata (Kernlande), Aurelat, Coverna, Chababien und die Drôler Mark (Wilder Süden), die Zyklopeninseln sowie schließlich die Kolonien. Metropolen ebenso wie Marktorte werden in der Liste der Städte und Dörfer erfasst. Die wichtigen Verkehrswege - einschließlich der großen Ströme Yaquir und Sikram - finden sich unter Weg und Steg Yaquirias.

Politik

Hauptartikel: Politik

Neben dem Kaiser und dem Comto Protector kommt dem Kronkonvent als Ständeversammlung des Reiches eine herausragende Bedeutung zu. Die Feudalstrukturen des Horasreichs sind zuletzt durch den Thronfolgekrieg schwer erschüttert worden und haben dadurch den Aufstieg der Städte und des Bürgertums begünstigt.

Nichtsdestotrotz bleibt der Kaiser die zentrale Gestalt in der Politik des Reiches, dem folgende Anrede und weiteren Titel gebühren:

Seine Imperiale Majestät Khadan Firdayon aus dem allgewaltigen Geschlecht des Heiligen Horas, Kaiser des Alten und Wiedererstandenen Reiches, zweiter König seines Namens im Lieblichen Feld, König des Südmeers und der transthalassischen Gestade, Großfürst von Kuslik, Graf von Morbal und Khômwacht, Baron von Holdan und Hussbek, Herr von Horasia, Aldyramon und Baliiri, Souverän von Cyclopea, Harodien, Chababien, Yaquirien und Phecadien, Monarch von Achan und Virinlassih, Gebieter der Vier Unverzehrten Siegel, Großmeister des Ordens vom Goldenen Adler, Oberhaupt des Hauses Firdayon, Purpurgeborener Prinz, Sohn des Sieges und Sonne des Ruhms, Wahrer des Weltenkreises, Erwählter Ucuris, Verteidiger des Glaubens

Während der Herrschaft der Amene-Horas sprach man auch vom Reich der vier Königskronen, die sich formell gleichwertig gegenüber standen, doch hat sich dies infolge des Thronfolgekriegs und der Ausweitung der Rechte des Kronkonvents aufs gesamte Reich überholt:

Religion und Magie

Hauptartikel: Religion, Magie

Das Horasreich ist das Kernland des Zwölfgötterglaubens, Hauptsitz der Kulte von Efferd, Hesinde und Rahja sowie Heimat des Bunds des Wahren Glaubens. Besondere Verehrung erhält der "Landesheilige" Horas, der mancherorts noch immer als Gott angesehen wird.

Die wissenschaftlichen Herangehensweisen der Gildenmagie prägen die Zauberei im Horasreich stärker als alle anderen Repräsentationen. Nirgends sonst findet sich in Aventurien eine solche Dichte an Magierakademien wie im Lieblichen Feld.

Im Zuge der Renascentia gesammelte altbosparanische Relikte

Kultur und Wirtschaft

Hauptartikel: Kultur, Wirtschaft

Gelehrsamkeit und Kunstsinn, doch auch einfache Lebensfreude und materieller Genuß gehören zur Mentalität der Horasier. Die Geistesströmung der Renascentia steht für eine Rückbesinnung auf Traditionen des Bosparanischen Reiches. Wichtige Fest- und Feiertage des Horasreichs sind Horas' Erscheinen am 7. Praios, Bosparans Fall am 8. Rondra, die Vinsalter Operntage am 20.-29. Hesinde und der Unabhängigkeitstag am 19. Tsa. Zu weiteren wiederkehrenden Ereignissen siehe den Jahreskalender.

Eine wichtige Grundlage der horasischen Hochkultur ist die starke Wirtschaft des Reiches. An der Spitze stehen die Handelscompagnien und Bankhäuser, die einen wesentlichen Anteil am fortschrittlichen Handwerks- und Manufakturgewerbe des Lieblichen Feldes haben.

Mächtegruppen

Hauptartikel: Familien, Personen

Bedeutende Mächtegruppen innerhalb des Reiches sind die großen Geschlechter. Hochadlige Familien wie die Firdayon (Kaiserhaus), Thaliyin (Seekönige), Berlinghân (Herzöge von Methumis), Garlischgrötz (Herzöge von Grangor), Marvinko (Grafen vom Sikram), Aralzin, (Grafen von Bethana), Oikaldiki (Herrscher von Chababien) und Cosseïra (Herrscher von Pailos) stehen an der Spitze, doch auch Handelshäuser wie die Weyringer, Terdilion, Sandfort und Strozza stehen ihnen kaum nach.

Mysteria et Arcana

Hauptartikel: Mysteria

Die Mysterien des Horasreichs liegen vor allem in der langen Geschichte des Landes. Nennenswerte wundersame Örtlichkeiten sind die Ruinen von Alt-Bosparan, das Jagdschloss Baliiri bei Vinsalt, das Zwölfgötterkloster Mantrash'Mor in den Goldfelsen, Shafirs Hort in den Hohen Eternen, die Zitadelle von Neu-Oberfels, die legendäre Stadt der Sonne und die Chababfurt bei Neetha.

Siehe auch

Quellen

Persönliche Werkzeuge